Referenzen

Neue Zürcher Zeitung vom 17.8.2015

Unter dem Titel "Die Goldkette unter den Hammer bringen" erschien in der NZZ ein Artikel, in dem dargestellt wird, wie man geerbten bzw. getragenen Schmuck zu Geld machen kann.

In diesem Artikel kommen auch wir vom Schmuckmarkt Zürich zu Wort. Es wird beispielsweise aufgezeigt, auf was Peter Isler vom Schmuckmarkt Zürich u.a. bei der Bewertung von Erbstücken achtet.

Zum NZZ-Artikel >

Schweizer Fernsehen SF ZWEI:
Bericht über uns in der Sendung cash TV vom 11.10.2009:

Das Schweizer Fernsehen strahlte im Wirtschaftsmagazin CASH TV einen Beitrag über uns aus:

 

Alternative: Schauen Sie das Video, indem Sie es als MP4 Video downloaden


Schweizer Radio DRS1 und DR2:
Interview mit uns in der Sendung "Heute Morgen" vom 12.09.2009:

"Auf Besuch bei einem Schmuckhändler, der alle Hände voll zu tun hat"
(von Klaus Ammann):

Radio DRS 1


Die Auktionsplattform www.ricardo.ch:
Über 3000 positive Kundenbewertungen!

Ricardo.ch ist das grösste Online Auktionshaus der Schweiz. Das Geniale daran ist, dass jedes Mitglied über ein individuelles Berwertungsprofil verfügt. Das Bewertungsprofil ergibt sich aus der Summe von positiven, neutralen und negativen Bewertungen, die nach Abschluss einer Transaktion von beiden Parteien abgeben werden müssen. Daraus ist dann sofort ersichtlich, was für ein Profil man hat und was für Kommentare die Kunden abgegeben haben und somit mit wem man es zu tun hat.

Unser Bewertungsprofil weist momentan über 3000 bewertete Käufe und Verkäufe auf: 100% positiv und keine einzige neutrale oder negative Bewertung!

Eine Bestätigung unserer Devise: Fachwissen, Seriosität, Korrektheit und bester Kundenservice schaffen Vertrauen.

Unser Profil ist ersichtlich, wenn Sie den nachfolgenden Ricardo-Banner anklicken:

Logo von Ricardo

Ausschnitt aus den Bewertungskommentaren auf Ricardo (7.9.2016 bis 18.10.2016):

Bewertungen von unseren Kunden des Online Auktionshauses Ricardo.ch


Die Zeitschrift Saldo Nr.1/2008

Saldo wollte im Januar 2008 wissen, was sich im Zusammenhang mit den Inseraten für Goldankauf hinter "Höchstpreise in bar" versteckt. 16 Ankäufer wurden anonym getestet. In der Ausgabe 1/2008 wurden dann die Resultate veröffentlicht. Darin kann man lesen:

Doch nur wenige lösen das Versprechen fairer Preise auch wirklich ein. Das zeigt eine Stichprobe ... Die Stichprobe ergab auch Erfreuliches. So bot der Betreiber der Zürcher Firma Schmuckmarkt faire Preise für eine Goldkette und den Saphirring.

 

Für die Goldkette boten wir beispielsweise fast doppelt soviel wie der schlechteste Ankäufer (Fr. 500.-- anstatt Fr. 270.--).


Die Zeitung ZüriWoche, 1983

1983 hat die damalige Zeitung "ZüriWoche" eine anonyme Umfrage durchgeführt. Es ging darum herauszufinden, was man pro Gramm Altgold erhält und wie man den Kunden informiert. In der Ausgabe vom 6. Januar 1983 veröffentlichte die Zeitung dann die Resultate und diese lauteten für unsere Firma:

  • knappe Kalkulation, d.h. kleine Marge und damit Bezahlung eines sehr guten Goldpreises sowie
  • äusserste Korrektheit.

Diese Kriterien gelten nach wie vor.